Kurze Läufe

Tag 892. Am Dienstag (Tag 888) hat sich die Woche in die Woche der kurzen Läufe verwandelt. Eine Müdigkeit hatte mich erfasst. Mir war abwechselnd heiß und kalt und die Atemwege waren ausgetrocken und schmerzten etwas. Ich schwöre ja immer, daß man auf den Körper und seine Signale hören muß. Also habe ich erstaunlich leichten Herzens diese Woche als Ruhewoche abgebucht. Aus Erfahrung weiß ich, daß es keinen Zweck hat mit Gewalt gegen den Körper anzurennen. Manchmal brauche ich so eine Erholungswoche.

Am Sonntag (Tag 886) war ich noch voller Tatendrang. Es war das schönste Herbstwetter aller Zeiten im Monat November angesagt. Der morgendliche Blick aus dem Fenster bestätigte die Voraussage. Ich bin die Badeseerunde gelaufen (20 km). Es war ein unglaublich blauer Himmel. Ein Wind spielte mit den bunten Blättern und kühlte die Haut. Alles wurde von der Sonne erhellt. Das zog viele Menschen nach draußen. So war teilweise Slalom angesagt und Ausweichen auf Nebenstrecken. Beim Eintritt in den Wald hörte ich Vogelpalaver. Hoch über der Waldlichtung sah ich einen Schwarm Graureiher oder Kraniche im Kreis fliegen. Immer wieder gesellten sich kleine Grüppchen hinzu. Bei der Rückkehr in den städtischen Raum wurde ich nicht von Krähen begrüßt, sondern von einem singenden, klingenden Gebüsch in einem der zahlreichen Vorgärten, an denen ich vorbeilaufe. Eine Horde Spatzen hatte sich dort zum gemütlichen, lautstarken Mahl niedergelassen.

Am Montag (Tag 887) bin ich die Parkseerunde gelaufen. Ein Falke, ein Mäusebussard und ein Karnickel haben meinen Weg gekreuzt. Das Licht war schummrig, der Himmel war grau, fast schwarz und sah aus, als ob er alsbald einstürzen wollte. Ich fühlte mich vom Vortag noch müde, so daß der Lauf eher mühsam war. Der Wind hat alles was er zu fassen bekam durch die Gegend gepustet. Das war sehr unangenehm für die Atemwege. Wahrscheinlich hatte sich der Infekt schon eingenistet und die Atemwege empfindlich gemacht. Dennoch habe ich mich hinterher erfrischt und durchgepustet sehr gut gefühlt.

Am Dienstag (Tag 888) und Mittwoch (Tag 889) forderte mein Körper Ruhe. Ich vermutete, mein Immunsystem sei mit einem kleinen Infekt beschäftigt. Ich bin also nur kurz gelaufen. Am Donnerstag (Tag 890) hoffte ich, ich könnte schon wieder weiter laufen. Es ging aber doch nicht. Also schön warten, ausruhen und wieder nur kurz laufen. Das gleiche galt am Freitag (Tag 891) und heute, Samstag (Tag 892). Ab Montag soll es wieder normal weiter gehen. Dann müsste der Akku wieder aufgeladen sein.
Ich wünsche allen eine gesunde neue Woche!

Advertisements

9 Kommentare zu “Kurze Läufe

  1. Hallo zusammen,

    Auch ich halte mich die Tage noch mit langen Läufen zurück da der Infekt wohl seine zeit benötigt. Ist aber nicht so schlimm da hier im Norden derzeit Regen und Sturm das Wetter beherrschen. Gestern waren wir mit Bekannten trotz schlechtem Wetter, dick eingepackt vier Stunden im Wald zum Geocaching. Nach vollen Erfolg gab es Glühwein und Bratwurst von Griff. Waren auch 6 km über Stock und Stein.

    Vielleicht fahre ich heute noch eine Runde aufs Laufband. Aber erstmal genieße ich das Sofa.

    Gruß

    Thommy

  2. Hallo Eichkatz,

    Hmmm den NY-Marathon werde ich wohl nicht schaffen, dafür muss ich noch ein bisschen mehr trainieren, grins.

    Na diese Woche kann ich nicht so oft joggen gehn, da ich arbeitstechnisch mehr eingespannt bin, diese Woche werde ich Zuhause ein bisschen mehr Krafttraining machen.

    Wünsche allen eine gute Woche, Silke

  3. Hallo zusammen,

    ja stimmt, dann könnte es funktionieren grins😊😊 ihr beide jeweils 20 km und ich dann den rest😆😆

    LG Silke

    wünsche allen eine erfolgreiche Woche

  4. Hallo zusammen,

    Jetzt wird es im Norden kalt. Die schreiben morgen von schneeregen und 2 grad. Laufen wird jetzt ohne Laufband wieder zur Herausforderung. Der Infekt ist glaube ich überstanden. Bin heute 1 std ohne Probleme gelaufen. Allerdings drinne.

    Wünsche Euch schönes WE

    Gruß

    Thommy

    • Hallo Thommy,

      da hast Du ja Glück, daß Du den Infekt so gut übestanden hast. Laufband ist bestimmt vernünftig bei dieser Witterung.
      Ich probiere trotzdem draußen weiter zu laufen und hoffe, daß mich das Kortison beschützt. Na ja, ist vielleicht etwas unvernünftig. Da ich aber ansonsten immer vernünftig bin, gönne ich mich das.

      Schönes Wochenende, eichkatz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s